Hauptmenü
Optionen
Informationen
Willkommen auf unserer Seite! > Reiseberichte von unserer Weltreise 02.08.2010-20.09.2011 > China > Erstes Fazit

Erstes Fazit

Erkenntnisse nach 56 Tagen Weltreise...! :-)
by Ramona


Russland:
1) Moskau ist heiss, heiss, heiss und riecht nach Rauch (so geraeuchert sind wir besitmmt jetzt laenger haltbar.. :-) )

2) Hier gibts wohl die nach den Peanutbutter M&Ms(USA) beste Sorte M&Ms: Haselnuss-schmeckt wie Nougat! Lecker Lecker Lecker!

3) Auf einer Zugtoilette kann man auch duschen...  :-)


China:
1) aus Garkuechen kann man gefahrlos essen (Zeigewoerterbuch machts moeglich! :-) ), man huete sich aber vor zuviel Glutamat...das hat Folgen... :-)

2) Es gibt Restaurants, da kostet ein Bier (o,6l) 2 yuan-ca. 30 Cent, das Gericht aber 30 yuan-ca. 3,50 Euro.

3) Nie eine mehrstuendige Busfahrt ohne mp3 Player und Ohrenstoepsel machen!

4) Essen billig-Eintrittspreise Wucher ( Essen ab 1-2 yuan Eintritte bis zu 180 yuan)

5) Die Taxifahrer in Wuhan sind fast blind, da haelt man ihnen extra chinesisch unter die Nase, dann gucken sie verwirrt, drehen das buch auf den kopf, schuetteln dann den kopf und fahren weiter, und das ganze ist uns 4 mal hintereinander passiert...! Naja, ich weiss ja auch nicht was da steht, aber verkehrt herum stehts bestimmt nicht da... :-)

6) Hier gibts die besten Wassermelonen, die uebrigens hier in jeder Region wachsen, warum pflanzt die eigenlich keiner in Deutschland an?

7) 1,62m Koerpergroesse ist NICHT KLEIN!!! :-)


Allgemein:
1) Ich wuerde keinen Kilometer in Asien (siehe Mongoleibericht) Auto fahren, das Leben als Fussgaenger hier ist gefaehrlich genug...

2) Nie ohne WC-Papier unterwegs sein und sich schnell an Stehklos gewoehnen- ein Vorteil: Mann muss nichts anfassen..! :-)

3) Man kommt auch mit 5 stolz gelernten Woertern in Landessprache pro Land aus :-)

4) Es gibt sie ueberall, die hilsbereiten., freundlichen Helfer, die einem in der Fremde das Leben und die Verstaendigung erleichtern! Ein Glueck!  

5) Grenzerfahrung: wie lange haelt man es ohne Dusche aus :-)

6) Deutsche Mitbuerger trifft man auch im kleinsten Kaff am Ende der Welt-sie sind halt doch ueberall ;-)

7) Skype ist eine prima Erfindung!

8) sich oft freuen duerfen ueber Gruesse und mails aus der Heimat!

Es ist schoen, dass es so viele Menschen gibt, die sich fuer unser Leben hier in der Ferne interessieren, die Homepage lesen und, die an uns denken!
DANKE und viele GRUESSE an dieser Stelle!

8) zu wissen, dass eine Weltreise zu zweit funktioniert- aber Zweifel hatte ich da nie...! ;-)


Ich halte fest:

Die Welt ist bunt und lebendig, ein Besuch lohnt sich! :-)
Ich freu mich schon auf alle noch kommenden Entdeckungen!

 

Und hier das erste Fazit von Frank:

Tja, nun sind schon ueber 1.5 Monate vorbei und es macht immernoch Spass jeden Tag etwas neues zu erleben. Mir kommt es schon viel laenger vor als 56 Tage. Eine wichtige Erkenntnis haben wir schon gewonnen: Wir reisen und machen keinen Urlaub, Teilweise fallen wir abends totmuede ins Bett. Aber wir wollen eben so viel wie moeglich erleben und die Zeit so gut wie moeglich nutzen. Wobei wir eben aufpassen muessen auch mal Pausen einzulegen und auszuruhen um das Erlebte zu verarbeiten. Es ist eben doch keine 14-taegige Reise in die man so viel wie moeglich reinpacken will.

Auf jeden Fall fehlt uns schon das deutsche Essen. Teilweise sehen die kleinen Broetchen hier recht gut aus, wenn man reinbeisst folgt die boese Uberraschung-suess und weich wie Watte. Aber ansonsten schmeckt uns auch die fremde Kueche.

Eine weitere Erkenntnis ist, dass wir auch mal Dinge nicht sehen oder sie verpassen. Das ist aber kein Beinbruch und wer weiss wozu es gut ist. Ich glaube sich einfach mal treiben zu lassen wird uns ein guter Tip sein. Auf jeden Fall ist die Reise bisher wunderschoen und imposant. Toll, dass wir aufgebrochen sind, so kann es weitergeben.