Hauptmenü
Optionen
Informationen
Willkommen auf unserer Seite! > Reiseberichte von unserer Weltreise 02.08.2010-20.09.2011 > China > Detian Wasserfaelle

Detian Wasserfaelle

16.10.2010:

Am 8.10.2010 ging es per Bus nach Nanning. Die Stadt wird von vielen als Durchgangsstation auf dem Weg nach Vietnam genutzt-dir Grenze ist nicht mehr weit. Fuer uns diente die Stadt als Startpunkt fuer die Detian-Wasserfaelle, nach den Niagarafaellen der 2. groesste grenzuebergreifende Wasserfall der Welt. Sie sind nicht so hoch wie die Niagarafaelle, haben aber zahllose Stufen, die sie wirklich beeindruckend machen. Die Fahrt hierher hat sich total gelohnt, obwohl sie nicht wie im Reisefuehrer beschrieben 3,5 sondern 6,5 Stunden gedauert hat. Die Wasserfaelle waren die erste Sehenswuerdigkeit Chinas, die nicht ueberlaufen war. D.h. wohl dass die Reisezeit der Chinesen vorbei ist.


Der Weg fuehrte direkt am Wasserfall entlang, der Wahnsinn welche Wassermassen hier runterstuerzen. Wir konnten sogar am Grenzstein Vietnams vorbei und vietnamesischen Boden betreten. Hier gab es haufenweise vietnamesische Haendler, die Ihre Waren noch viel billiger anboten als in China. Aber als wir an unsere schweren Rucksaecke dachten, haben wir es den Chinesen ueberlassen hier einzukaufen. Teilweise haben sie die gekauften Sachen tuetenweise nach China getragen. Gewundert hat uns, dass uns kein chinesischer Grenzbeamter kontrolliert oder uns nach gekauften Waren gefragt hat. Das muss eine Art Grauzone und von den Chinesen geduldet sein.


Auf jeden Fall waren wir das erste Mal in Vietnam-wir kommen wieder! :-)

Wir uebernachteten in Detian in der Naehe der Wasserfaelle und fuhren am naechsten Tag nach Nanning zurueck. Auf der Rueckfahrt machten wir zum ersten Mal schlechte Erfahrungen mit oeffentlichen Verkehrsmittel. Wir hielten an und wir fragen die Busbegleiterin mit Blick auf den Stadtplan ob wir hier richtig seien. Als sie das verneinte blieben wir im Bus, sie stieg aber aus. Als wir uns dann wieder von Nanning entfernten, fragten wir einen chinesischen Mitfahrer ob wir noch richtig waeren. Er meinte dann dass wir schon aussteigen haetten sollen. Er hat uns dann noch geholfen, den Busfahrer zum Anhalten zu bewegen. Mit dem Taxi ging es dann zum Bahnhof wo wir dann noch puenktlich fuer die Fahrt nach Kunming ankamen. Das ging gerade nochmal gut!!!

21.10.2010:

Wieso die Busbegleiterin uns aber angedeutet hat, dass wir nicht aussteigen sollen, wird uns ein Raetsel bleiben. Vielleicht wollte sie uns sagen, dass sie nicht versteht was wir meinen.... Da soll einer nun draus schlau werden! :-)

Frage des Tages: Habt Ihr eigentlich gewusst, dass in China Bananen wachsen? Als wir in Richrtung vietnamesischer Grenze unterwegs waren, sind wir an riesengrossen Bananenplantagen vorbeigekommen. So weit das Auge reichte, nur Bananen. Schmecken richtig lecker!!!



Hier gibts mehr Bilder