Hauptmenü
Optionen
Informationen
Willkommen auf unserer Seite! > Reiseberichte von unserer Weltreise 02.08.2010-20.09.2011 > Australien > Perth

Perth

15.12.2010:

In Perth angekommen, hat uns gleich der australische Sommer in Empfang genommen. 25 Grad und strahlender Sonnenschein-traumhaft. Das ganze Strassenbild ist hier viel entspanter. Ich glaube es hat 3 Tage gebraucht bis wir jemanden hupen gehoert haben. In Indien 3 Sekunden :-)

Mit dem Taxi ging es dann in unser Hostel-etwa 20km ausserhalb von Perth am Scarborough Beach, keine 200m vom Strand entfernt gelegen. Eine tolle Gegend. Man kommt sich vor wie bei Baywatch und man denkt, jetzt kommt gleich David Hasselhoff und Pam Anderson um die Ecke. :-)

Im Hostel sind wir zum ersten Mal seit 4 Monaten wieder in den Genuss einer eigenen Kueche gekommen und haben uns gleich dran gemacht Linsen mit Spaetzle und Lasagne zu kochen. Das waren die besten Essen seit langem!

Hier in Perth haben wir uns auch nach einem Auto umgeschaut. Wir haben zuerst geplant, ein Wagen mit Vierradantrieb (4 WD) zu kaufen, weil wir die Westkueste Richtung Norden, dann nach Darwin und die Ostkueste wieder runter bis nach Sydney fahren wollten. Weil in Australien momentan aber Sommer ist, (wir haben hier momentan so 25-30 Grad) ist es im Norden wohl unglaublich heiss und es ist dort Orkansaison. Die Strecke ist also kaum zu befahren. Deshalb werden wir die Westkueste nur ein Stueck nach Norden fahren, dann wieder zurueck nach Perth und dann durch Suedaustralien nach Sydney. Je nachdem wieviel Zeit uns dann noch bleibt, werden wir noch die Ostkueste entlang fahren. Fuer diese Strecken brauchen wir keinen 4 WD und deshalb haben wir uns auf die Suche nach einem Campervan gemacht-tagsueber ein Auto, nachts ein Schlafplatz. Der Hostelbetreiber hat uns einen Haendler (John) in der Naehe empfohlen, weil wir uns nicht sicher waren, ein Auto von anderen Travellern zu kaufen. Von ihm haben wir mitbekommen, dass wir bei der Beurteilung von Autos umdenken muessen. Da man in Australien schnell mal fuer ein Bier 50km faehrt und „um die Ecke“ auch mal 3 Stunden sein kann, haben die meisten Autos hier eine Unmenge von km drauf. Wir haben einige Autos mit 600.000km und mehr gesehen, einige Taxis haben es wohl schon 2mal geschafft, den Kilometerzaehler von vorne zaehlen zu lassen. D.h. sie haben ueber 2 Mio km drauf. Unglaublich, oder? In Australien haben sie keine oder nur wenige Probleme mit Rost,wenn die Autos gut gewartet werden, laufen und laufen und laufen sie wie ein Uhrwerk.

Wir haben dann einen Campervan fuer uns entdeckt, einen Mitsubishi Starwagon. Baujahr 1989, mit 334.000km. Wuerde bei uns ja keinen kaufen, er ist aber in einem sehr guten Zustand, hat gerade den australischen TUEV bestanden und ist von John nochmal auf Herz und Nieren geprueft worden. So haben wir die groesstmoegliche Sicherheit, dass er durchhaelt. Wissen kann man das natuerlich nie. Auf jeden Fall sind wir jetzt stolze Autobesitzer!!!

Die Australier sind total nette Leute. Einmal haben wir abends noch nach einem Schlafplatz auf einem Campingplatz gesucht und ein aelteres Ehepaar, Liz und Allen, getroffen. Sie haben uns den Tip gegeben, auf dem nahegelegenen oeffentlichen Parkplatz zu uebernachten. Die Stellplaetze gibt es hier ueberall an den Straenden mit sanitaeren Einrichtungen. Bis dahin waren wir uns nicht sicher, ob das ueberhaupt erlaubt ist. Aber die beiden meinten, dass es normalerweise kein Problem ist. Am naechsten Tag haben wir die beiden wiedergesehen und sie haben uns zu sich eingeladen. Wir sind dann kurz vorbei, und haben selbstgebrautes Bier geschenkt bekommen. Echt lecker! :-)

Das haben wir dann am naechsten Tag beim BBQ zusammen mit Blick aufs Meer und die untergehende Sonne genossen. So laesst sichs aushalten, oder? :-)

Wir bleiben noch ca. 1 Woche in der Gegend von Perth und dann kann die Tour losgehen. Freuen uns schon riesig.


hier gehts zu den Perthbildern