Hauptmenü
Optionen
Informationen
Willkommen auf unserer Seite! > Reiseberichte von unserer Weltreise 02.08.2010-20.09.2011 > Australien > Der Suedwesten

Der Suedwesten


Am 8.01.2011 sind wir in den Sueden aufgebrochen.

Ueber Mandurah, wo wir unsere erste Nacht direkt am Strand verbracht haben, ging es weiter nach Bunbury und Busselton. Hier gibt es australiens laengste Mole (englisch Jetti) mit 2km Laenge zu bestaunen. Normalerweise befaehrt eine Bahn die Mole und frueher wurde damit Holz zu anlegenden Schiffen gefahren. Leider wird die Jetti gerade restauriert und so konnten wir nur ein Stueck darauf gehen. Die Gegend hier ist bekannt als Surferparadies und ueberall sieht man die Autos mit festgeschnallten Surfbrettern zum Strand fahren. Wir haben es bisher nur mit dem Bodyboard probiert, macht aber grossen Spass und man wird richtig von der Welle mitgetragen.Wahnsinn.

In der Naehe von Dunsborough haben wir noch einen Leuchtturm und traumhafte Straende gesehen. In Margaret River hatten wir ein einmaliges Erlebnis. Direkt am Strand, an dem kleinere Fischerboote festmachten, kamen Stachelrochen sehr nah. Einige sogar so nah, dass wir sie streicheln konnten. Die haben das anscheinend richtig genossen. Es sind wirklich tolle Tiere, richtig majestaetisch wie sie sich bewegen. Die Fischer warfen die Reste ihres Fangs ins Meer und die Rochen kamen noch naeher! Wunderschoen! Das hat man nicht alle Tage!

In Augusta konnten wir dann sehen, wo sich der Indische und der Suedliche Ozean treffen, in Cape Leeuwin am suedwestlichsten Punkt Australiens. Von hier aus ging es dann weiter die Suedkueste entlang.


hier gehts zu den Bildern