Hauptmenü
Optionen
Informationen
Willkommen auf unserer Seite! > Mittel- und Südamerikatrip 02.09.2013-02.04.2014 > Peru > Puno

Puno

Puno liegt direkt am Titikakasee und wir hatten ein Hostel, das oberhalb der Stadt lag, mit perfektem Ausblick fuer Silvester. Wir schlenderten durch die Stadt und schauten uns die beeindruckende Kathedrale an.

Von hier aus machten wir auch eine 2-taegige Bootstour, zuerst auf die schwimmenden Inseln der Uros, die Islas Flotantes de los Uros. Die Uros haben sich damals, um sich vor den feindlichen Inkas zu schuetzen, auf diese Inseln zurueckgezogen. Sie bestehen aus Seegras, das immer wieder erneuert werden muss, weil das alte Material zersetzt wird. Diese Inseln sind teilweise so gross, dass mehrere Familien darauf leben. Da es keine Polizei und kein Gericht gibt, wird die Insel bei Streitigkeiten auseinandergesaegt, sodass es immer mehr von diesen Inseln gibt. Leider sind die Islas de los Uros mittlerweile sehr touristisch.

Weiter ging es zur Insel Amantani, wo wir auch bei einer einheimischen Familie fuer die Nacht unterkamen. Die Leute hier sind wirklich sehr herzlich und haben uns mit grosser Gastfreundschaft aufgenommen. Nachmittags wollten wir eigentlich noch auf einen Aussichtspunkt wandern, waren uns aber nicht sicher wegen dem Wetter. Am Tag zuvor hatte es extrem gehagelt. Deshalb blieben wir in der Stadt und waermten uns in einem Cafe auf, auch hier auf 3.800m ist ab Nachmittag sehr sehr kalt.

Am naechsten Morgen haben wir der Familie, bei der wir untergekommen sind, dabei geholfen, einen Baum zu faellen, der fuer die Neujahrfeier gebraucht wurde-und das ohne Fruehstueck! ;-)

Unser Bootstripp ging dann weiter zur Insel Taquile, die bekannt ist fuer ihre terrassenfoermige Landwirtschaft. Diese Terrassen wurden noch zu Zeiten vor den Inkas angelegt und ermoeglichen eine gute Bewaesserung der Felder. Hier haben wir auch Forelle aus dem Titikakasee gegessen-sehr lecker! Ueber 500 Stufen ging es hinunter zur Anlegestelle und zurueck nach Puno.

Hier haben wir dann mit Ausblick ueber die Stadt, die Bucht und das Feuerwerk Silvester gefeiert. Feliz ano nuevo!!! Gutes neues Jahr!!!

Am 2.1.2014 ging es dann weiter in Richtung Bolivien. Fuer uns hiess es nun Abschied von Peru zu nehmen. Uns hat es sehr gut gefallen, man hat gemerkt, dass Peru schon relativ lange ein touristisches Ziel ist. Denn das Reisen hier ist sehr einfach. Eigentlich ist schon klar, welche Etappe als naechstes angesteuert wird. Jetzt freuen wir uns aber auf Bolivien!

Adios Peru-bienvenidos a Bolivia!

 

Hier gehts zu den Punobildern