Hauptmenü
Optionen
Informationen
Willkommen auf unserer Seite! > Mittel- und Südamerikatrip 02.09.2013-02.04.2014 > Mexiko > Comitan

Comitan

Unsere Fahrt hierher war nicht so lang wie die beim letzten Mal. Aber wir wollten keine Tour von San Cristobal aus buchen, um die Sehenswuerdigkeiten zu sehen, sondern direkt vor Ort starten. Nach dem wir angekommen waren, ging es auch gleich los in Richtung El Chiflon, einem sehr beeindruckenden Wasserfall. Wir mussten dann noch 1,5km nach oben laufen um den Wasserfall von Nahem zu sehen. Leider hat es gerade angefangen zu regnen und der Wasserfall war wegen den Wolken, die sich zugezogen hatten sehr schlecht zu sehen. Vom Regen und der Gischt des Wasserfalls sind wir richtig nass geworden. Als wir wieder ein Stueck unten waren, hatte sich der Regen wieder gelegt und wir konnten noch einen Blick auf den Wasserfall werfen.

Von Comitan aus ging es dann noch zu den Lagos de Montebello, einer Ansammlung von Seen, etwa 50km von Comitan weg. Insgesamt gibt es wohl 59 Seen und ungefaehr 20 davon sind zugaenglich. Mit dem Collectivo ging es zum ersten See und wir konnten verschiedene Seen per Fussweg erreichen. Fuer zwei laengere Strecken nahmen uns sehr nette mexikanische Touristen mit und einmal konnten wir ein Collectivo anhalten. Das ist ja allgemein in Mexiko so ueblich, dass man dem Collectivo winkt, wenn man mitfahren will, echt praktisch! ;-) So konnten wir sehr viele Lagunen sehen und haben den Ausflug sehr genossen. Mit dem Collectivo ging es wieder zurueck nach Comitan. Hier hatten wir dann noch einen Tag Pause, bevor wir uns auf den Weg in Richtung Guatemala machten.

Adios Mexiko, hola Guatemala!

 

Tja, jetzt ist es Zeit Abschied aus Mexiko zu nehmen. Etwas frueher als gedacht machen wir uns auf den Weg nach Guatemala. Eigentlich hatten wir geplant, noch etwas weiter nach Westen zu gehen und spaeter in Richtung Guatemale abzudrehen. Aber der naechste interessante Punkt Oaxaca waere 11 Stunden Busfahrt entfernt gewesen und die gleiche Zeit haetten wir ja auch wieder zurueckfahren muessen. In der Gegend waeren dann auch die Ueberschwemmungen gekommen, die wir ja auch meiden wollten. Sehr gerne haetten wir auch noch Mexikos Pazifikkueste gesehen, aber dort waere die Lage nicht besser gewesen. Die Restaurants und Hotels sind wohl geschlossen, weil es sehr stark regnet. Das machte also auch keinen Sinn fuer uns. Deshalb haben wir uns entschlossen, schon frueher Richtung Guatemala zu gehen. Dann werden wir auch mehr Zeit fuer die kleinen mittelamerikanischen Staaten haben. Auf jeden Fall hat uns Mexiko sehr gut gefallen und es ist ein tolles Reiseland. Die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit und das Land ist sehr abwechslungsreich und einach nur schoen.

Muchas Gracias Mexiko!


Hier geht's zu den Comitanbildern