Foz do Iguazu

Der Unterschied zur argentinischen Seite der Wasserfaelle ist, dass wir auf der brasilianischen Seite noch viel naeher ran kamen, ohne allzuviel Gischt abzubekommen. Auch von hier war der Anblick gigantisch. Auf einem Wanderweg liefen wir am Fluss entlang und konnten immer wieder den Blick auf die Faelle geniessen.

Wir mussten uns erst einmal an die portugiesische Sprache gewoehnen, sie ist zwar mit dem Spanischen verwandt, fuer uns hoert sie sich aber komplett anders an. Das war ein merkwuerdiges Gefuehl, nach 7 Monaten spanisch. Ein Glueck verstehen die Brasilianer mehr oder weniger gut spanisch, so konnten wir uns verstaendlich machen.

In der Stadt Foz do Iguazu hielten wir uns nur diesen halben Tag auf, bis abends dann unser Nachtbus nach Sao Paulo ging. Wir hatten uns naemlich die laengst Busfahrt bis zum Schluss unserer Reise aufgehoben-16 Stunden.